Neustart nach Lockdown

Am 22. Mai ging es nach vielen Wochen des Trainingsverbots wieder los. Mit einem strengen Hygienekonzept und unter Einhaltung aller Distanzregeln fand das erste open-air Training unter Leitung von Steffen Marlok statt. An Judo ist aufrund der Distanzregeln natürlich noch nicht zu denken, aber der Kraftzirkel war endlich wieder eine Gemeinschaftsaktion der Wettkämpfer.

Doch auch die Jugendlichen trainieren wieder. Die jungen Judoka wollen sich auch endlich wieder bewegen. Doch die Nachfrage ist größer als das Angebot… . Andreas Gepperth muss seine Gruppen vorab auswählen und informieren, wer wann darf.

Aber alle sind froh, dass es endlich wieder los gehen kann!!!